Härdöpfle live...

Um unser Thema auch mit den Händen zu begreifen, fuhren wir nach Auenstein zu der Familie Vögeli, um mit dem SAMRO beim Ernten der Kartoffeln zu helfen.
In drei Gruppen durften die  Kinder jeweils eine Fuhre auf dem Wagen mitfahren und mithelfen, die braunen Knollen von den Steinen und dem Kraut zu trennen. Eine tolle Erfahrung für alle. Der Rest der Klass grub unterdessen mit dem Karst von Hand nach Kartoffeln und sammelte die "verlorenen" Knollen auf dem Feld ein. Auch Steine waren da natürlich zu finden, die grössten davon wurden ebenfalls aussortiert und aus dem Feld entfernt.
Froh waren wir auch über den Schatten der umliegenden Bäume, unter dem wir unser mitgebrachtes Znüni oder Most, Wasser und Trauben der Familie Vögeli geniessen konnten.
Viel zu schnell gingen die Stunden vorbei und bald warteten wieder die Eltern, welche uns wohlbehalten wieder nach Seon zurück fuhren. Einige Stimmen behaupten, dass auf der Rückfahrt noch einige - mehr oder weniger grossartige - Gesangstalente entdeckt wurden...!

Herzlichen Dank an Familie Vögeli für die Gastfreundschaft und die interessanten Ausführungen und an Frau Cristallo, Frau Jent und Herrn Ristic, welche uns gefahren haben!

Ach ja: die Kartoffeln, die auf dem Feld zurückblieben, durften wir nach Hause nehmen! So wurden die Taschen für die Dreckschuhe kurzerhand für Besseres gebraucht. Zu Hause und später auch in der Schule wurde kräftig Kartoffelstock gekocht.

Hier die Fotos zum eindrücklichen, schönen Morgen:

 

Du bist hier: